Wenn der Boden frostfrei ist, können jetzt Gehölze, Nadelgehölze und Beerensträucher gepflanzt werden.

Kennen Sie schon die Josta-Beere? Es ist ein breit ausladender Beerenstrauch und vereint schwarze Johannisbeere und Stachelbeere. Die Beeren hängen einzeln oder zu zweit an den Zweigen wie bei der Stachelbeere, sie sind aber dunkel wie die schwarze Johannisbeere.
Der Vorteil dieses Strauches ist, dass er gegen Mehltau nicht anfällig ist und auch von anderen Krankheiten kaum befallen wird. Aus seinen Beeren lässt sich ein köstlicher Saft machen, den man zu einem vorzüglichen Gelee weiterverarbeiten kann. Natürlich können Sie die Beeren auch für einen leckeren Kuchen verwenden.
Weitere Gartenarbeiten im März sind

  • Boden lockern
  • Beete saat- und pflanzfertig vorbereiten
  • Pflanzenanzucht im Gewächshaus oder Frühbeet
  • Erste Freilandsaaten (evtl. mit Folie abdecken)
  • Wintermulch entfernen
  • Zäune und Rankgitter streichen